Wir über uns

 

 

Vereinsgeschichte

Unsere heutigen Streuobstwiesen stammen zum Großteil noch aus der Vor- und Nachkriegszeit.

Da im Vorgebirge jede Ecke genutzt wurde zum Anbau von Obst, Wein und Gemüse, um die Versorgung zu sichern, organisierten sich die Erzeuger 1925 in einem Verein. Sammelbestellungen von Pflanzen und Dünger, gemeinsames Vermarkten der Ernten und die gemeinschaftliche Nutzung von Geräten machten Sinn.

Heute steht die Erhaltung der Streuobstwiesen, Weinbergen in Steillagen, alten Trockenmauern und Garten-Terrassen im Sinne von Natur- und Landschaftsschutz im Vordergrund.

Die Schwerpunkte unserer Vereinstätigkeit liegen daher in der freizeit- oder nebenerwerbswirtschaftlichen Gestaltung der (Vor-) Gärten, Weinberge und Streuobstwiesen mit ökologisch sinnvoller Bepflanzung.

Die Ziele unseres Vereins sind in § 3 der Vereinssatzung niedergelegt, die wir unter der Rubrik „Service“ für Sie eingestellt haben.


Download Presseartikel:

Presseartikel Jahreshauptversammlung 2020


Schnittkurs, vorher – nachher: